Skip to main content

Natürlich vereint

Gewerbeverein Rödermark e.V.

Der Gewerberein Rödermark e.V. vereint Gewerbetreibende, Einzelhändler, Handwerksbetriebe, freie Berufe und Selbstständige aus Rödermark und seinen Nachbargemeinden. Dabei vertritt der Verein die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik und Behörden.

Über uns

Gewerbe in Rödermark

  • Auto Kemmer
    Auto Kemmer
  • Auto Mieth
    Auto Mieth
  • Autohaus Gerner
  • Bäckerei Eifler
    Bäckerei Eifler
  • Blumen Andrea
    Blumen Andrea
  • Hosen Dreher
    Hosen Dreher
  • Optik Cremer
    Optik Cremer
  • Optik Schallmayer
    Optik Schallmayer
  • Pünktchen
    Pünktchen
  • Radio Petersen
    Radio Petersen
  • Radwerk
    Radwerk
  • Schreinerei Sturm
    Schreinerei Sturm
  • Schreinerei Nowak
    Schreinerei Nowak

Aktuelles

Gewerbeverein Rödermark vor der Auflösung

Einladung zur Mitgliederversammlung am 10. Juli 2024

Der Gewerbeverein Rödermark steht nach über 60 Jahren vor der Auflösung, dies gibt der Vorstand des Vereins bekannt. Der zurzeit amtierende Vorstand wird sich nicht wieder zur Wahl aufstellen lassen, aber es fehlt an Nachfolgern, die das Amt übernehmen wollen.

weiterlesen

Dabei sind die Aufgabenstellungen, denen sich der Gewerbeverein widmet, sowohl vielfältig als auch herausfordernd. Ideenreichtum ist bei den vielen Problemen, die sich in Rödermark auftun gefragt, aber eben auch Zusammenhalt & Engagement.

„Am Zusammenhalt und dem Willen zur Veränderung hapert es aber leider,“ so Sabine Weber, Vorsitzende des Vereins. „Wir haben versucht, viele Dinge zu bewegen, aber natürlich kann nicht jede Idee letztendlich umgesetzt werden.“

Unter Mitwirkung des Gewerbevereins konnten in den vergangenen Jahren so zum Beispiel der Bauernmarkt am Samstag auf dem Marktplatz in Ober-Roden erfolgreich initiiert werden. Zur Wiederbelebung des Stadtkerns gab es vielfältige Ideen, wie das „Late Night“-Shopping, der Frühlingsmarkt oder eben auch die beliebten Tannenbäumchen für den Einzelhandel zur Weihnachtszeit.

Am 10. Juli 2024 um 19.00 Uhr lädt der Vorstand daher zur Jahreshauptversammlung in die Halle Urberach und hofft auf viele Teilnehmer und vielleicht auch auf engagierte Mitglieder, die die Herausforderung annehmen, die Zukunft von Wirtschaft & Gewerbe in Rödermark aktiv mitzugestalten.

Auf der Suche nach neuen Wegen

Zwei Jahre Corona haben auch beim Gewerbeverein Spuren hinterlassen

Große Veranstaltungen wie die Weihnachtsmärkte in beiden Stadtteilen mussten abgesagt werden, Vorstandssitzungen fielen wegen Erkrankung von Mitgliedern aus

weiterlesen

– wenn die Vorsitzende des Gewerbevereins Sabine Weber und das Vorstandsteam auf die vergangenen fast drei Jahre seit Beginn der Corona-Pandemie zurückblicken, ist das nicht unbedingt ein Grund zur Freude. Allerdings gab es auch immer wieder Lichtblicke: Der Frühlingsmarkt in diesem Jahr war ein voller Erfolg, das Late-Night-Shopping 2021 kam bestens an und in den vergangenen Wochen öffneten nach zweijähriger Pause endlich wieder die Buden beim Adventsmarkt in Ober-Roden und beim Nikolausmarkt in Urberach.

Zuversichtlich stimmt auch die bewährte und weiterhin enge Kooperation mit Wirtschaftsförderung und Stadtverwaltung, ohne die vieles nicht möglich wäre. Und auch die Zahl der Mitglieder im Gewerbeverein ist gestiegen. Das Vorstandsteam erhofft sich davon auch neue Ideen und Impulse auf der Suche nach neuen Wegen. Ein erstes informelles Treffen in lockerer und entspannter Atmosphäre zum Kennenlernen stieß allerdings auf wenig Interesse, bedauert Sabine Weber.

Das sieht bei den Gutscheinen des Gewerbevereins ganz anders aus. Sie gibt es bei mehreren Unternehmen in der Stadt sowie im Online-Shop (www.gewerbeverein-roedermark.de) und sie können bei fast allen Gewerbevereins-Mitgliedern eingelöst werden – von der Apotheke bis zum Spielwarenhandel, vom Optiker bis zu gastronomischen Betrieben. Nicht nur zur Weihnachtszeit sind die Gutscheine daher eine beliebte Geschenk-Idee, mit der zudem die örtlichen Gewerbetreibenden unterstützt werden und damit zu einer lebenswerten und vielfältigen Stadt beigetragen wird.

Und das ist in diesen Tagen wichtiger den je. Etliche Ladengeschäfte selbst in besten Lagen von Rödermark stehen leer, viele kleinere Unternehmen haben große Probleme wenn es darum geht, eine Nachfolgeregelung für die ausscheidenden langjährigen Inhaber zu finden. Und über allem schwebt nach mehr als zwei Corona auch weiterhin die Ungewissheit, wie es kurz- und mittelfristig weitergehen wird – bei vielen Gewerbetreibenden ebenso wie bei ihren Kunden. Sabine Weber: „Die Zurückhaltung ist überall spürbar.“

Einiges hat der Gewerbeverein in diesem Jahr allen Widrigkeiten zum Trotz dennoch auf den Weg gebracht. Für den Urberacher Weihnachtsbaum wurden Christbaumkugeln spendiert, Gutscheine für Kindergärten ausgegeben und auch in diesem Jahr wurde wieder eine Tannenbaum-Aktion organisiert, bei der die Grundlage allen Weihnachtsschmucks an interessierte Mitgliedsunternehmen ausgeliefert wurde.

Auf der Suche nach neuen Wegen soll die Präsenz des Gewerbevereins auf Social Media Accounts forciert werden und eine weitere Idee ist entstanden: eine lokale Ausbildungsmesse. Hier könnten Unternehmen aus Rödermark und der direkten Umgebung auf sich und ihre Ausbildungsangebote aufmerksam machen – schließlich werden in nahezu allen Branchen Fachkräfte gesucht.

Kontakt: 01523 1722874 (Sabine Weber) oder 0173 5656997 (Thomas Ehrhardt),
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., www.gewerbeverein-roedermark.de.